Dienstag, 1. Januar 2019

Sturmzeit...

...Ich denke, Ihr seid alle fröhlich, glücklich, ruhig, partygeladen, entspannt, schläfrig, mit guten Vorsätzen ins neue Jahr gerutscht, irgendwie habt Ihr es geschafft, da bin ich mir sicher. Ich wünschen Allen ein schönes Jahr mit tollen Erlebnissen, guten und auch mal schlechten Zeiten, ausgewogen und wissend, was zählt im Leben. Genießt es einfach!
Pünktlich zum Jahresbeginn braust ein ziemlich frischer Wind zur Begrüßung über das Land. Es ist hier an der Ostsee einfach kein ordentlicher Jahresbeginn, wenn keine steife Brise bläst. Wenn wir mal 40 Jahre zurückblicken, ja, da gab es mich schon, aber ich kann mich nicht dran erinnern, kam damals zum frischen Wind noch eine erheblich niedrigere Temperatur und ordentlich Schnee dazu. Der sogenannte Jahrhundertwinter legte hier so ziemlich alles lahm. Und was heute in Bildern und Filmen so idyllisch wirkt, war für die Menschen damals mit Sicherheit nicht ansatzweise kuschelig. Unsere Heizung wurde damals mit Kohlen zentral im Keller befeuert, und der Weg zum Kohlenschuppen wurde zum Labyrinth. Wenn ich mich recht erinnere, war mein Vater damals arbeitsbedingt monatelang auf See. Meine Mutter meisterte das wie oft trotzdem gut mit uns. Ob ich das so hinbekommen hätte? Ich glaube nicht... Gerade musste daran denken und habe Euch einfach mal auf diese Minizeitreise mitgenommen in der Hoffnung, dass Ihr noch Lust hattet, bis hierher mitzulesen. 
Ihr seht mich hier in einer La Glenna von Schnittgeflüster, mein erster Schnitt, den ich nach diesem tollen Label genäht habe. Ich bin angefeixt und wage mich mal demnächst an die nächsten Schnitte. Stoff und auch die Tüddelei ist aus einem schönen Paket von Graustufenstoffe, fester innen kuschelig weicher Sweat.
Und jetzt genießt die ersten Tage des Neuen Jahres! Irgendwie ist es jedes Jahr wie eine neue Chance, ein neues leeres Blatt oder eine "frische noch unbemalte Leinwand", wie heute eine liebe Schnittdesignerin schrieb.
Eure VerenaLandFisch









Und jetzt genießt die ersten Tage des Neuen Jahres! Irgendwie ist es jedes Jahr wie eine neue Chance, ein neues leeres Blatt oder eine "frische noch unbemalte Leinwand", wie heute eine liebe Schnittdesignerin schrieb.
Eure VerenaLandFisch


Kommentare:

  1. Wunderschön liebe Verena, ich habe Dich bei Facebook ja schon bewundert. Der Schnitt ist klasse und auch der Stoff gefällt mir wunderbar ❤ ❤ ❤.

    An den Winter vor 40 Jahren, genau jetzt über den Jahreswechsel, denken wir auch die Tage auch oft. Jeder hat dazu seine Geschichte.
    Für mich als Kind war's ein Abenteuer. Die Schule fiel im neuen Jahr aus, der Strom war weg, zu Hause hatten wir eine Ofenheizung, einen Gasherd, die Kühltruhe hoch voll, echte Kerzen am Tannenbaum und an den Fernseher hatte meinen Papa eine Autobatterie geklemmt.
    Draußen kämpfte ein jeder mit dem Schnee, es war wirklich ein Wahnsinn.

    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein wunderschönes neues Jahr.
    Liebe Grüße von der Insel, Mandy

    AntwortenLöschen
  2. Klasse Outfit, wäre auch was für unseren Urlaub Hotel Seiser Alm in der nächsten Woche.Steht dir wirklich super.LG Susi

    AntwortenLöschen