Dienstag, 31. März 2015

Aber zackig ...

Zum heutigen Creadienstag zeige ich Euch ein kleines Kissen (32cm mal 32 cm). Gehäkelt habe ich für die Vorderseite ein Zackenmuster, welches in der "Molly Makes" Ostern 2014 gezeigt wurde. Es besteht nur aus festen Maschen, lediglich zählen muss man dabei. So kann das sehr gut vorm Fernseher genadelt werden und ergibt schnell ein nettes Ergebnis. Ein oder zwei Kissen möchte ich noch häkeln/nähen, dann ist die Couch erst mal wieder gefüllt und kuschelig.


Das Ganze wird dann auf ein Stück Stoff genäht. Die Rückseite habe ich mit Hotelverschluss versehen. Da ich da etwas knausrig mit dem Stoff war, musste ein KamSnap als Halterung dienen.

Damit schicke ich mein zackiges Kissen zum Creadienstag!
Eure VerenaLandFisch

Sonntag, 29. März 2015

Sieben Sachen Sonntag am 29.03.2015

Und es ist schon wieder Sonntag. Wie gut, dass jetzt eine Woche Urlaub vor mir liegt, die Kinder haben ja Ferien. 
So konnte hier heute alles ganz gemächlich ablaufen, keine Schulvorbereitungen, wie das sonst immer üblich ist. Wie jeden Sonntag treffen wir uns bei Anita von Grinsestern.
Und hier sind meine sieben ausgesiebten Bilder des Tages

Den Inhalator "angeschmissen, eine wirklich tolle Anschaffung für unsere Familie. Da wir ja nun alle krank waren oder sind, der Husten geht nur sehr langsam weg, konnte es auch schon fleißig genutzt werden.
Einen Reißverschlussschlitz vorbereitet.
Klopse geformt.
Die neue Innentasche in einer gerade entstandenen Tasche begutachtet. Dazu bald mehr...
Meine KamSnaps geordnet. In Tütchen ist es unpraktisch. Und nach einem Eisgenuss für die ganze Familie mit Eis aus dem Laden, in dem es "al di" schönen Dinge zu kaufen gibt, habe ich neue Behältnisse genau dafür;-).
Einen Styroporkranz umhäkelt. Mir ist nach einem frühlingsfrischen Kranz für unsere Tür.
Die ersten Seiten des neuen Adler Olsen gelesen. Mein Papa hatte ihn vorbestellt und mir den Vortritt beim Lesen gelassen;-), freu! Ich verschlinge die Mørck-Bücher.

Allen eine schöne vorösterliche Woche und allen Urlaubern eine tolle freie Zeit!
Eure VerenaLandFisch

Samstag, 28. März 2015

Liebster Award:-)


Ich hab nen Liebster Award erhalten, vielen lieben Dank, liebe Andrea von Bambina näht

Und nachdem ich bisher immer abgelehnt hatte, an so etwas teilzunehmen, habe ich mich dieses Mal spontan entschlossen, doch mitzumachen. So lernt man einfach noch mehr Blogs kennen, die man sonst vielleicht in der Versenkung gar nicht finden würde.  Und damit würden uns doch glatt so mache Schmuckstücke und Schatzkästchen entgehen, oder? Und hier kommen nun die Fragen von Andrea:

1. Was sind Deine Hobbys? Nähen, Häkeln...
Tja, ich will mal sagen, das Nähen ist mein größtes, ältestes und umfassendstes Hobby. Aber ich bin der Typ, der immer mal was Neues probiert und da keine Grenzen kenn, leider;-), kostet ja alles auch ein kleines Vermögen... Ich häkele auch gern, stricke hin und wieder, muss aber gestehen, das dies alles eher dilettantisch als großartig vonstatten geht, jedoch nicht weniger leidenschaftlich. Mal sehen, was demnächst noch so dazu kommt?
2. Wie oft habt ihr Zeit für euer Hobby?
Ich versuche, jede Woche zu nähen, vorrangig am WE. Meist gelingt es, ist ja mein Hobby, aber ich gebe mich da auch keinem Stress hin. Wenn die Arbeit in der Kita hinter mir liegt, kommt erst die Familie mit ihren Wünschen, ihren Begehrlichkeiten, die Dinge, die sonst noch so anliegen und und und... Ich bin aber der Meinung, dass mein Hobby einen wichtigen Stellenwert in meinem Leben einnimmt. Und es macht mich ausgeglichen, zufrieden und glücklich. Also nehme ich mir Zeit dafür.
3. Was war euer bisher schwierigstes Projekt?
Das war eine Jacke mit Futter. Da will ich unbedingt weiterkommen, möchte mich weiterentwickeln und auch nen Mantel anpeilen. Mal sehen, wann ich wieder motiviert dafür bin.
4. Für wen werkelt ihr am liebsten? Ob genäht oder gehäkelt, wer bekommts?
Definitiv für mich. Ich nähe zwar ab und an mal was für alle hier im Haus oder auch mal andere Familienmitglieder, aber das tue ich eher selten. Gerade habe ich ja mal wieder eine Hose für einen meiner Zwillingsjungs genäht, war mal wieder lustig, aber so richtig Spaß habe ich an der Näherei für mich;-).
5. Verkauft ihr eure selbstgemachten Sachen auch?
Bisher nicht wirklich. Hin und wieder gibts mal ein Kissen oder ne Tasche für den Stoffpreis für Freunde oder Familie, aber generell fehlt mir da wirklich die Zeit. Ich schaffe ja im Moment selbst für mich weniger, als ich gern nähen würde. 
6. Winter- oder Sommermensch?
Ich bin ein Jahreszeitenmensch, liebe die Veränderung der Natur, genieße Gerüche und Stimmungen. Und im Gegensatz zu vielen Menschen kann ich dem richtigen kalten Winter so einiges abgewinnen.
7.Welchen Ort würdest du gerne mal bereisen?
Ich möchte generell einige Länder bereisen. Spontan fällt mir St. Petersburg ein, da wollte ich schon immer mal hin.
8. Woher kommt die Inspiration für dein Hobby?
Ich bin ein totaler Internetjunkie, ich gebe es zu. Außerdem finde ich vieles in Zeitschriften, in Läden, bisschen ausgefallen und verspielt wie bei NoaNoa, das mag ich ja. Bei Deko denke ich oft: Kann man bestimmt auch gut selbst machen...
9. Kaffee- oder Teetrinker?
Auch da lege ich mich nicht fest. Ich trinke Kaffee generell nur morgens, da brauche ich es einfach. Nachmittags und Abends trinke ich sehr gern Tee, schwarzen, mit Milch und Zucker.
10. Wofür stehst du jeden Tag auf?
Für meinen Job als Erzieherin in einer Kita, für meine Kids, die rechtzeitig zur Schule kommen müssen, für mich selbst, um das Beste vom Tag mitzunehmen...
11. Gibts es etwas ohne das du nie das Haus verlässt?
Nie ohne mein Handy:-.

Und auch ich werde nun 11 liebe, neue oder auch altbekannte Blogger mit weniger als 200 Followern (ich hoffe, da habe ich alles richtig recherchiert) nominieren und hoffe auf eine rege Beteiligung, bin natürlich auf Eure Antworten mehr als gespannt.

Los gehts! Hier sind meine Fragen:

1. Wie kamst Du zu Deinem Hobby? (Egal ob Nähen oder Handarbeit)
2. Was macht Dir besonders viel Spaß an Deinem Hobby? Was nähst, strickst oder häkelst Du denn am liebsten?
3. Hast Du schon mal lange pausiert und keine Motivation mehr für Dein Hobby gefunden?
4. Wo nähst oder handarbeitest Du bei Euch zu Hause? Gibt es ein Eckchen oder sogar ein spezielles Zimmer?
5. Wo kaufst Du am liebsten Material, im Internet oder vor Ort?
6. Wenn Du einen Geldgewinn von 5000 Euro nur für Dein Hobby verwenden könntest, was stände dann auf Deinem Wunschzettel?
7. Was bedeutet für Dich Glück im Leben?
8. Was sagen Freunde und Familie zu Deinen Werken?
9. Was wird Dein nächstes Projekt sein?
10. Orientierst Du Dich (Hobby, Mode etc.) an aktuellen Trends, oder lässt Dich das völlig kalt?
11. Auf welches Handarbeitswerkzeug könntest Du nicht mehr verzichten?

Und wenn Ihr nun Lust habt, auch mal mitzumachen, dann beantwortet die gestellten Fragen auf Eurem Blog, stellt 11 neue Fragen und nominiert 11 Blogger, die weniger als 200 Follower haben! Viel Spaß dabei!

Ich bin schon so gespannt auf Eure Antworten! Bis bald!
Eure neugierige VerenaLandFisch

Dienstag, 17. März 2015

Creadienstag - Hosenschwund

Alle meine Süßen haben gerade mal wieder einen großen Wachstumsschub gemacht. Dementsprechend sieht hier alles ein wenig wie herausgewachsen aus, mal davon abgesehen, dass Hosen bei meinen Jungs im Kniebereich eh eine sehr kurze Lebensdauer haben. Nun kaufe ich eigentlich meist die Kleidung für die Kinder, da Zeit Mangelware ist und hier immer alles zweimal genäht werden müsste. Cool müssen die Sachen nun auch schon sein, "Mama, das sieht nicht cool aus", das geht nicht;-).
Seit langer Zeit habe ich den Schnitt Pitt von Farbenmix hier liegen, ein, wie ich finde, richtig cooler Jungshosenschnitt, natürlich auch für tolle Mädchen geeignet. Die recht vielen Schnittteile haben mich erst etwas abgeschreckt. Aber hat man die Zuschneidehürde erst mal überwunden, näht sich Pitt wirklich einfach. Ich habe einen Reißverschluss und im Rückenteilbund Gummiband eingearbeitet.
Für die erste Pitt in Größe 134/140 habe ich mal alle kaputten Jeans genutzt, für die großen Rückenteile brauchte ich dafür ein XXL-Exemplar, das noch in meinen Untiefen der Stoffrestekiste lag, für die Taschen reichten auch die Beine aus alten Jungshosen. Dieses "Zugeschneide" war zwar etwas aufwendig und wird eine Ausnahme bleiben. Trotzdem bin ich mehr als begeistert, dass aus alter Kleidung so eine Hose entstehen kann; mein Recyclingehrgeiz ist geweckt worden. Bei kleineren, vor allem aber ganz kleinen Größen ist das eindeutig zu empfehlen.
Nummer zwei für Zwillingsjunge 2 wird aber aus gekauften Stoffen genäht. Wie gut, dass in Rostock am Wochenende Stoffmarkt ist;-).








Und hier seht Ihr Pitt an Mika, der am liebsten eine Terrassenshow hingelegt hätte...:-).
Und nun geht Mika mit Pitt zum Creadienstag!

Sonntag, 15. März 2015

Rückschau Harz - SiebenSachenSonntag am 15.03.2015


Nach Wochen, in denen es privat viel Trauriges, Banges, nun wieder sehr Hoffnungsvolles zu erleben gab, melde ich mich beim SiebenSachenSonntag zurück und treffe Gleichgesinnte :-) bei Anita von Grinsestern.
Bevor der Frühling endlich Einzug in unser Land haben wird, auf die ersten Sonnenstrahlen haben wir ja sehnsüchtig gewartet und letztes Wochenende genießen können, möchte ich noch eine kleine Harzreisennachlese in sieben Bildern geben, denn die beschäftigen mich heute. 
In den Winterferien verbrachten wir sechs eine wunderbare Winterwoche in Schierke im Harz, mit Ausflügen nach Wernigerode und Braunlage. Wir hatten zeit zum ausgiebigen Rodeln, der Liebste hat mit den Jungs sogar einen Skikurs absolviert und Freude daran gefunden.
Für uns Flachlandindianer war es wieder ein Erlebnis, Schnee mal etwas länger als fünf Minuten bewundern zu können:-). Schwarz-Weiß für die Fotos habe ich mal wieder gewählt, ich mag es einfach, es beschränkt sich auf das Wesentliche. 

 Die Brockenbahn kommt am Schierker Bahnhof an.
Der Schlitten kam mit auf den Brocken.
 Rückmarsch vom Brocken, traumhaft!


Das Wernigeroder Schloss, im Innenhof wirkt es wie ein verwunschenes Märchenschloss.

So, und nun bin ich auch bereit für Frühling!:-) Ich hatte ja das große Glück, noch mal etwas Winter zu erleben.
Macht Euch noch einen schönen Restsonntag!
Eure VerenaLandFisch

Dienstag, 10. März 2015

"Foto to go" - Creadienstag am 10.03.2015

Immer, wenn ich meine wunderbare Canon Spiegelreflex in der Vergangenheit nicht dabei hatte, wenn wir mal einen Kurzausflug machten oder eine andere Aktivität ausübten, war ich etwas betrübt darüber, dass die besten Bilder nicht entstehen konnten. Die Faulheit siegte, denn, so schön und praktisch meine Fotobella auch ist, es passt ja wirklich viel Zubehör hinein, so unpraktisch empfinde ich sie oft. Dafür, so für die kleinen Momente, in denen man nur knipsen, nicht mit verschiedenen Filtern und Objektiven herum probieren möchte, in denen braucht man eine Bereitschaftstasche, die nur zum Schutz der Kamera dient.
Das Ebook "TheJa"musste deshalb her, und in wenigen Stündchen habe ich eine solche Tasche genäht. Ein wenig mehr Polsterung wäre vielleicht gut gewesen, vielleicht bei einem Modell Nummer 2. Passend dazu habe ich auch ein neues Kameraband nach FrauFadenscheins Anleitung genäht. Das Set dafür habe ich bei snaply bestellt und bin sehr glücklich damit. Man benötigt dann nur noch den Stoff zum beziehen.

Die Reißverschlusstasche für den Objektivdeckel habe ich nach aussen gelegt, innen geht es auch.

Das Kameraband aus dem Set von Snaply
noch mal geöffnet
Halteschlaufe für das Kameraband

Die Fotos mussten ja nun mit dem Handy geknipst werden, also in weniger gute Qualität.
Und damit gehen Tasche und Kameraband direkt zum Creadienstag und Cord, Cord, Cord von Mara-Zeitspieler!
Eine schöne Woche Euch allen
Eure VerenaLandFisch