Dienstag, 1. Januar 2019

Sturmzeit...

...Ich denke, Ihr seid alle fröhlich, glücklich, ruhig, partygeladen, entspannt, schläfrig, mit guten Vorsätzen ins neue Jahr gerutscht, irgendwie habt Ihr es geschafft, da bin ich mir sicher. Ich wünschen Allen ein schönes Jahr mit tollen Erlebnissen, guten und auch mal schlechten Zeiten, ausgewogen und wissend, was zählt im Leben. Genießt es einfach!
Pünktlich zum Jahresbeginn braust ein ziemlich frischer Wind zur Begrüßung über das Land. Es ist hier an der Ostsee einfach kein ordentlicher Jahresbeginn, wenn keine steife Brise bläst. Wenn wir mal 40 Jahre zurückblicken, ja, da gab es mich schon, aber ich kann mich nicht dran erinnern, kam damals zum frischen Wind noch eine erheblich niedrigere Temperatur und ordentlich Schnee dazu. Der sogenannte Jahrhundertwinter legte hier so ziemlich alles lahm. Und was heute in Bildern und Filmen so idyllisch wirkt, war für die Menschen damals mit Sicherheit nicht ansatzweise kuschelig. Unsere Heizung wurde damals mit Kohlen zentral im Keller befeuert, und der Weg zum Kohlenschuppen wurde zum Labyrinth. Wenn ich mich recht erinnere, war mein Vater damals arbeitsbedingt monatelang auf See. Meine Mutter meisterte das wie oft trotzdem gut mit uns. Ob ich das so hinbekommen hätte? Ich glaube nicht... Gerade musste daran denken und habe Euch einfach mal auf diese Minizeitreise mitgenommen in der Hoffnung, dass Ihr noch Lust hattet, bis hierher mitzulesen. 
Ihr seht mich hier in einer La Glenna von Schnittgeflüster, mein erster Schnitt, den ich nach diesem tollen Label genäht habe. Ich bin angefeixt und wage mich mal demnächst an die nächsten Schnitte. Stoff und auch die Tüddelei ist aus einem schönen Paket von Graustufenstoffe, fester innen kuschelig weicher Sweat.
Und jetzt genießt die ersten Tage des Neuen Jahres! Irgendwie ist es jedes Jahr wie eine neue Chance, ein neues leeres Blatt oder eine "frische noch unbemalte Leinwand", wie heute eine liebe Schnittdesignerin schrieb.
Eure VerenaLandFisch









Und jetzt genießt die ersten Tage des Neuen Jahres! Irgendwie ist es jedes Jahr wie eine neue Chance, ein neues leeres Blatt oder eine "frische noch unbemalte Leinwand", wie heute eine liebe Schnittdesignerin schrieb.
Eure VerenaLandFisch


Dienstag, 11. Dezember 2018

Ein Weihnachtskleid kommt noch gerade recht....

...ja, es war ein sehr sehr großzügiges Geschenk von der "
Schwalbenliebe", als sie so vielen Hobbyschneiderinnen den tollen Schnitt "Hildur“ zu Beginn der Adventszeit schenkte. Jetzt kann man diesen wirklich vollwertigen tollen Schnitt käuflich erwerben, und das ist er absolut wert.

Ich wusste gleich, das wird was wirklich Nettes für Weihnachten, für die Gansmahlzeit, für das Kaninchen, das es auch geben wird, und natürlich für Kartoffelsalat mit Würstchen. Ich brauche an den Tagen auf jeden Fall was Bequemes, aber trotzdem Schickes. "Hildur" hab ich gesehen, runtergeladen, gedruckt und genäht. Das kommt selten vor, meist schlummern die Schnitte ja ewig auf meinem Rechner vor sich hin.

Genäht habe ich mit Wintersweat, der schwarze war ein Stück aus meinem schönen Adventskalender von "Stoffeule". Einzig für den Halsausschnitt habe ich mich für Viskosejersey entschieden, schön dehnbar und glatt anliegend. 
Meiner Coverfreude konnte ich ordentlich nachgehen, war fast ein bisschen meditierend, jede Naht noch mal nachzucovern.


So, und nun freue ich mich, dass ich es tatsächlich noch geschafft habe, ein Kleid für mich zu nähen. Die nächsten Tage werde ich wohl nicht mehr dazu kommen...









Verlinkt beim Creadienstag.
Eine schöne weitere Woche wünsche ich Euch. Langsam wird es ja spannend!
Eure VerenaLandFisch



Sonntag, 25. November 2018

Herbst, geh' noch nicht!

Für mich ist der Herbst noch nicht zu Ende... Auch wenn schon alle fast bei Weihnachten sind.
Den Stoff für meine neue Jacke, die ich euch heute zeige, habe ich vor kurzem auf dem Stoffmarkt gekauft, und nur diesen. Ich bin sehr stolz auf mich. Schließlich ist es mir gelungen, zu widerstehen. Und so hüpfte dann dieser wundervolle Softshell in meine Tasche, kurzentschlossen wählte ich zwei Meter. Dann kam letzte Woche eine Freundin auf die Idee, einen Softshellmantel zu nähen. Ich sprang auf den Zug auf, und gemeinsam verbrachten wir den Freitag Abend mit Nähen und Ratschen.
Wir haben uns für den Schnitt "Hamburg" von Pech& Schwefel https://www.pechundschwefel.eu/…/schnittmuster-softshellma…/entschieden, wirklich ein leichter Schnitt. Die Innenverarbeitung könnte am Reißer noch etwas netter sein. Da lasse ich mir was für meinen nächsten einfallen. Aber im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden. Ich habe mich für die flexible Raffung am Rücken entschieden. Man weiß ja nie, was der Weihnachtsteller nachher alles so hergibt. Ach, und der Reißverschlussuntertritt ist nicht zu kurz, der Reißer ist zu lang...
Dazu trage ich meine Lieblings"Flip" (Steghose, hier ohne Steg) von Tinalisa https://tinalisa.de
So, und nun hab ich mal wieder zu viel gesabbelt, schaut selbst! Ich hoffe, mein neuer Mantel ist auch nach eurem Geschmack!

Eure VerenaLandFisch











Sonntag, 11. November 2018

Schlummerschnitte

Ihr kennt es sicherlich. Die Versuchung, neue Schnitte und Stoffe zu kaufen, ist groß. Jeden Tag erscheinen neue Schmankerl, mind. die Hälfte gefällt mir:-).


Und ich erliege der Versuchung sehr sehr oft, die Wirtschaft soll ja auch angekurbelt bleiben, und die vielen Designer sollen ihre arbeitsreichen Werke auch an den Mann bringen. Ich gestehe, ich bin ein interessierter Konsument...


Dass dann aber der Rechner voll ist, das Konto lassen wir mal außer Acht..., ich einige Schnitte gar nicht vernähe, das hat mich schon lange gestört. Und deshalb gehe ich diesen "Rechnerschlummerern" auf den Grund. Dabei ist mir auch die "Retroliebe" von Nähkind https://www.facebook.com/Naehkind/ aufgefallen. Ewig wollte ich den Schnitt mal nacharbeiten, aber stets kam was dazwischen.
Und heute seht ihr meine Version mit dem wunderschönen Blätterviskosejersey aus der "Feinen Kiste" von Nähkind. Als ich das Paket auspackte, war der Schnitt sofort die Idee für den Stoff. 


Und damit auch jeder Kitzel des Stoffes verarbeitet werden konnte, gab es noch Kette und Ohrringe dazu. Noch vielen Dank, liebe Gül https://www.facebook.com/Naehmeditation/ für diese Anregung.








Der Blätterjersey bewahrt noch etwas von dem schönen Herbst. Herrlich!
Noch einen schönen Sonntag
wünscht Euch 
Eure VerenaLandFisch!

Samstag, 3. November 2018

Ein Hirsch im Walde...

... zeigt sich auf diesem Traumsoftshell.

Heute zeige ich Euch mal wieder ein "Teilchen", also Kinderkleidung in Gr.80. Das ist schon bei der Verarbeitung ein Genuss. Kleine Teile, wenig Stoff und zum Schluss hoffentlich zufriedene Beschenkte.

Für einen kleinen Erdenbürger, der bald seinen ersten Geburtstag haben wird, habe ich einen Teddyanzug (ohne Ohren...) aus dem Babyleicht-Buch von Klimperklein genäht. Der Softshell ist ein kleiner Traum. Sowas Schönes leiste ich mir wirklich sehr sehr selten. Aber wie gesagt, in der Größe braucht man auch nur eine überschaubare Menge. Zu dem Anzug wird der kleine Spatz noch Pulli, Mützchen und Hose bekommen, sodass ich die passenden Kombistoffe gleich mal mitbestellt habe.
Da der Reißverschluss nach Anleitung auch innen mit Schrägband versäubert wird, kratzt auch da nichts. Bei so Kleinen finde ich es einfach wichtig. Und nun schaut selbst.

PS: In Babykleidung fotografieren übe ich mich noch ein wenig...







Der Kleine hat inzwischen seinen Anzug erhalten. Mama und Oma sind glücklich:-)
Ein schönes Wochenende 
wünscht Euch
Eure VerenaLandFisch

Freitag, 5. Oktober 2018

Rapunzel, lass dein Haar herunter...

Vermelde: erstes Weihnachtsgeschenk ist fertig!;-)😀
Ja, ok, nicht für die eigene engste Familie, aber da bin ich ja eh immer Eine, die auf den letzten Drücker arbeitet. Aber so ein Kleidchen trägt ja hier eh keiner mehr, also habe ich mal wieder etwas für das Patenkind meines Mannes gewerkelt. Ich habe den Stoff ehrlich gesagt, tatsächlich gekauft, obwohl ich nicht wusste, was draus werden sollte. 
Ein Stoff ist eben manchmal einfach schön. Deshalb wird er gekauft, es ist kein Projekt geplant, und ob das hinterher mal was Bestimmtes wird, steht ebenso in den Sternen. 
So war das mit dem Susalabimstoff "Rapunzel". Ich finde ihn so süß in der Zeichnung, wie eigentlich fast alle Stoffe von Susalabim.
Aus diesem Traumstöffchen ist nun ein Kapuzenkleidchen nach dem Freebook von Schnabelina https://schnabelinablog.de/ebook-kapuzenkleidchen entstanden, der Schnitt schlummerte schon so lange auf meinem Rechner...
Und nun hoffe ich, "Klärchen" mag das Kleid dann auch anziehen, Mama gefällt es schon mal, halbe Miete!






Kommt gut ins Wochenende!
Eure VerenaLandFisch

Dienstag, 28. August 2018

Sommerhäkelei...

Ich konnte nun endlich mein Sommerhäkelprojekt fertigstellen. Gut, jetzt brauche ich es nicht mehr, aber der nächste Sommer kommt ja bestimmt. 
Es ist nicht so wirklich perfekt in der Passform geworden, wie ich es mir erträumt hatte, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister.
☺️ 
Die Träger habe ich entgegen der Anleitung nicht gehäkelt sondern ein schönes Satinband genommen. Ich glaube, das merke ich mir auch für weitere Projekte mal vor.
Ich habe Baumwollgarn und eine 3er Häkelnadel verwendet. Nach Häkelschrift ging es gut von der Hand, Stück für Stück. 

Nun bin ich angefixt und wage mich an weitere Teile aus dem Buch "Sommer, Sonne, Häkelzeit", das ich mir im Frühsommer gekauft habe. Tatsächlich konnte ich mich motivieren, mal ein Häkelstück fertigzustellen;-).







Verlinkt beim Creadienstag starte ich jetzt meinen Tag!:-)

Eine schöne Woche wünsche ich Euch!
Eure VerenaLandFisch