Mittwoch, 15. Februar 2017

Jakke, meine neue Jacke

Eigentlich ist es ja mein neuer Cardigan, denn das Jäckchen ist nach dem wunderbaren Schnitt "Jakke" von EvLis Needle genäht. Steter Tropfen höhlt den Stein; seit Herbst letzten Jahres gibt es diesen Schnitt ja schon. Vor allem die Varianten in Wollwalk haben mich gereizt und letztendlich zum Kauf des Schnittes verführt, ja mal wieder so ein Kauf, der durch viel Bildwerbung getätigt wurde. Ich springe also auf diese Werbung voll an:-). 
Eigentlich wollte ich auch so einen Walkstoff vernähen, habe mich dann aber in diesen speziellen Stoff schockverliebt. Er ist leicht dehnbar, außen ein wenig wie Sweat, innen eine Art Futterstoff. Beim Zuschneiden und Vernähen gab es einen Haufen Flusen, das war der Nachteil. Die Ovi hat das ganze dann aber gut versiegelt, so kann sich nicht weiter was auflösen. Der Stoff ließ sich wunderbar vernähen, fast komplett mit der Overlock und ungefüttert, da das der Stoff ja schon gut her gab.
Gefunden habe ich das gute Stöffchen übrigens bei "Ginilotte", die auch einen Onlineshop haben, wobei nicht zu vergleichen mit dem wunderbaren Ladengeschäft in Mönchhagen bei Rostock.
Einen Verschluss habe ich auch noch dran gebastelt, allerdings eher zur Dekoration. Dafür habe ich mit Lederresten und Kordel gearbeitet. Ich hatte auch keine Knebelknöpfe hier, also habe ich jeweils ein kleines Rechteck Leder halbiert, zwei Löcher eingestanzt und die Kordel durchgezogen. Das ist ein ganz netter Effekt (sieht aus wie ein kleiner Schmetterling), und ich merke mir das für weitere Projekte mal vor. 
Noch mal kurz ein paar Worte zum Schnitt: Die Schnittführung ist wunderschön. Auch gefällt mir die Verarbeitung der angeschnittenen Taschen. Sieht erst mal kompliziert aus, ist aber wirklich sehr sehr einfach zu nähen und lässt viel Platz für eigene Ideen. Ich hab da schon wieder was im Kopf mit einem anderen Stoff. Erst mal fühle ich mich wohl in meiner neuen "Jakke";-). 









Und ab gehts zum MeMadeMittwoch diese Woche! 
Eure VerenaLandFisch












Dienstag, 14. Februar 2017

Saumäßig mit Miss Rosita am Valentinstag - Verlosung❤

Miss Rosita ist das kleine zuckersüße und sportliche Schwein aus der Feder von Frau Scheiner, für die ich ja bereits die Liebesdatei vor kurzem am Plotter testen durfte. Bei dem kleinen süßen Schweinchen sagte ich gleich wieder zu. Ich verzierte ein Sporthirt mit Flexfolie, einen Bilderrahmen schmückt das Schwein nun aus Fotokarton, und meine neuen Stiftehalter probierte ich auch gleich mal aus, denn der Plotter kann ja auch nach Datei zeichnen, was ich immer noch ehrfürchtig beobachte. Nun sind ein paar Rositas zum Ausmalen entstanden.
Die anderen Probeplotter haben sich auch noch was einfallen lassen, zum Beispiel was Tolles mit Print&Cut, das finde ich persönlich auch super. Schaut doch mal in die Ideenwelt der anderen Plotter! Und vielleicht bekommt Ihr dann auch Lust auf die goldige Rosita. Hier (bei Dawanda) und hier (bei Makerist) könnt Ihr die Datei erwerben. 
Auf der Seite von Frau Scheiner findet Ihr alle Infos zur Datei, und hier könnt Ihr Euch die anderen Probeplottergebnisse anschauen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!






Juchu! Verlosung!
Und weil heute ja Valentinstag ist, darf ich unter allen Kommentaren (heute bis 23.59 Uhr) unter dem Post eine Datei mit dem süßen Schweinchen verlosen.
Was würdet Ihr denn damit verzieren? Wen würdet Ihr damit erfreuen? Schreibt mir, ich freue mich!

Verlinkt ist dieser Beitrag über die schnuckelige Schweinedame heute beim Creadienstag!

Eure VerenaLandFisch
(Vielleicht sehen wir Miss Rosita demnächst wieder? Frau Scheiner erwähnte da so was;-))

Mittwoch, 8. Februar 2017

rot-weiß-blau-ahoi!!

Es geht wieder los, meine Vorliebe für Maritimes. Schon lange wollte ich in der Farbkombi was Neues nähen. Und gerade hab ich es wieder so mit Kleidern. Ich habe zwar schon einige Exemplare zu Hause hängen, aber zu viele kann man eigentlich auch nicht haben. Und deshalb besorgte ich mir mal den Schnitt Frau Fannie, den ich zwar schon lange im Visier hatte, aber immer wieder drum rum kam, mir den zu kaufen. Bei der dauerhaften Verführung im Netz konnte ich mein Vorhaben, ihn nicht zu kaufen, dann doch nicht mehr durchhalten. Mit einem Klick, schwupps, war er in meinem Warenkorb:-).
Ich habe Oberteil und Rockteil um je vier Zentimeter verlängert, die tiefe Taille ist also beabsichtigt. Den dunkelblauen kuscheligen Sweat habe ich bei Megastoffen in den Niederlanden bestellt, den gestreiften Sommersweat erwarb ich ebenso wie den Schnitt bei AFS.
Ich habe einige Nähte mit dem Zweifachcoverstich abgesteppt. An Schultern und Taschenansatz habe ich mit Kunstleder gearbeitet, finde ich mal ne Alternative zu meinen Knöpfen;-).
Ich habe passend zum Kleid noch einen Lieloop genäht, den man natürlich auch seperat tragen kann, schön kuschelig und auch wieder mit Kunstleder und Coverstich versehen. Als Bindeband habe ich einen 120er Schnürsenkel verwendet, gefällt mir super!
Und nun Achtung! Es folgt 'ne Bilderflut:











Und damit sag ich "Ahoi"! Lasst es Euch gut gehen!
Eure VerenaLandFisch
PS: Vergesst nicht, bei den anderen MMMern vorbeizuschauen!

Dienstag, 31. Januar 2017

Ab ins Böötchen...

...heißt es für unsere Frieda ab sofort. Ich schlich schon lang um den klasse Schnitt "Böötchen reloadet" von Mikamako herum. Die Anschaffung des Ebooks muss man sich schon überlegen, weil es nicht ganz so billig ist, aber dafür bekommt man auch eine Vielzahl von Größen und Möglichkeiten. Sie bietet das Ebook von XS für Kleintiere und Puppen an bis XXL für ausgewachsene Matrosen :-).
Ich habe mich erst mal an die S herangewagt, man muss wirklich erst mit den Arbeitsschritten vertraut werden. Und natürlich habe ich wieder gedacht, was die bloß alle haben, ist doch leicht, und prompt habe ich was überlesen, etwas sehr wichtiges. Und dann ging es nicht mehr weiter. Also habe ich noch mal genau gelesen, und der Knoten platzte.
Für unseren dicken Willi, Katze Nummer 2 im Haus, muss ich wohl die M nähen, sonst platzt das Boot aus allen Nähten. Frieda fühlt sich sehr wohl und genießt ihren Mittagsschlaf und auch sonst viele Schläfchen dort;-).
Den Stoff hatte ich noch in der Restekiste. Man näht zwei Innenkissen, so dass man das Böötchen dann auch immer waschen kann, was ich sehr praktisch finde.
Jetzt ist mein Füllmaterial fast aufgebraucht und Nachschub ist nötig.
Und nun zeige ich Euch mein erstes Brötchen in voller Schönheit, mal mit mal ohne süßen Inhalt:-).





Hach, ist das schön!

Verlinkt beim creadienstag.
Eure VerenaLandFisch



Mittwoch, 25. Januar 2017

Ein bisschen bunt...

Mein Bruder und Frau schenkten mir zum Geburtstag eine Karte und einen Gutschein für ein Internetstoffgeschäft mit dem netten Hinweis, dass ich da bestimmt was Buntes finden werde. Er kennt mich eben und weiß, dass ich gern mal in die Farbkiste bei Kleidung für mich greife. Ich denke, das ist nicht Jedermanns Geschmack. Ich mag Farben jedenfalls gern, was eine graue und schwarze bzw. einfarbige Phase nicht ausschließt. Auch sowas ist drin bei mir;-).
Jedenfalls habe ich bei dem folgenden Kleid mal wieder etwas Farbiges produziert, grün und blau wurden gemischt. Das entstandene Kleid, nach dem Schnittmuster "Nike" von Fadenkäfer strotzt vor Farbe.
Ich habe es in der schmalen Variante mit Ballonsaum aus Jersey genäht. Das gefällt mir, man kann es auch über Jeans tragen, und genäht ist es ganz schnell. Es gibt noch eine Kragenvariante, welche ich auch mal ausprobieren möchte. Ich habe übrigens wieder ein paar Snappapkrönchen verarbeitet, an den Taschen und am Saum. Ich habe den Waschtest gemacht, hält wirklich seine Form. Ich gebe zu, ich habe diesem "pappeanmutenden" Lederersatz das nicht wirklich zugetraut:-).
Kind Nummer 4, der Kleine;-) hat liebenswürdigerweise beim Fotografieren gesagt: "Wenn Du ein Kleid trägst und so schön geschminkt bist, siehst Du aus wie ein Modell." Hach, das geht runter wie Öl:-)!
Und nun gibt's Bilder:






 

Eine schönen Mittwoch wünsche ich Euch! Kommt mit auf Bildersafari zu den MMMern!
Eure VerenaLandFisch


Samstag, 21. Januar 2017

Hand auf's Herz...

...bald ist Valentinstag. Nicht, dass ich mir jemals viel aus diesem Tag gemacht hätte, aber eine kleine Nettigkeit erhält dann doch auch wieder jeder gern von uns.
Und dazu gehört es auch, den Menschen, die einem wichtig sind, das zu zeigen. Eine Karte, ein Spruch, ein Blümchen, und und und...
Die neue Plotterdatei  "Spread Love" von Frau Scheiner durfte ich auf Herz und Herzchen testen. Das hat 'ne Menge Spaß gemacht, so wie den Mitstreiterinnen sicher auch. Ganz viele kreative Ideen sind dabei entstanden.
Ich habe mich während der Probeplottzeit für die Kartenvarianten entschieden und damit experimentiert. Ich konnte gar nicht mehr aufhören:-).
Ein Krönchen habe ich auch versucht, und zwar als Aufnäher, heißt, ich habe mehrere Lagen Folie hintereinander auf Stoff gepresst und konnte dann ein RiesenNadelkissenHerz damit verschönern.
Dann dachte ich bei den Dateien sofort an ein Kind meiner Gruppe in der Kinderkrippe. Die Krone wollte ich unbedingt auf ein Kronenkissen plotten, welche jedes Kind zum Geburtstag geschenkt bekommt.
Und mit Snappap habe ich auch noch gearbeitet. Ich war begeistert, wie toll mein Plotter da durch schneidet. Das Kronenlabel verschönert mein Kleid aus dem letzten Post sowie die Taschen eines neuen Kleides für mich. Kann man eigentlich je genug Kleider haben?;-)








Ich hatte wirklich viel Freude mit den vielfältigen Dateien. Vielleicht fehlt Euch auch noch eine zündende Idee? Dann schaut mal bei Frau Scheiner rein!
Da haben die anderen Probeplotter ihre Ideen gesammelt und gezeigt. Ich finde, es sind wunderschöne Dinge entstanden.
Bei Dawanda und Makerist könnt Ihr die Datei "Spread Love" erwerben.

Bis bald!
Eure VerenaLandFisch


Mittwoch, 18. Januar 2017

Rot wie die Liebe...

...ist eigentlich meine Lieblingsfarbe... Jedoch trage ich komischerweise meist andere Farbtöne, rot dafür sehr selten, obwohl ich es gern an mir mag. Vielleicht finde ich es zu auffällig, vielleicht mag ich nicht diesen Signaleffekt der Farbe ausstrahlen. Wie auch immer, ab und uns zu schlüpft mal ein rotes Kleidungsstück unter meiner Maschine hervor und erfreut sich dann großer Tragebeliebtheit. So geht es mir seit der Entstehung dieses sehr schlichten Kleides, das ich nach dem schönen Freebook "fanni-stitch" von Ricarda und ihrer Schwester genäht habe. Der rote Jersey mit kleinen rosa Punkten  ist herrlich weich und kuschelig, aber nicht zu dick. Ich mag lieber ein Jäckchen oder einen dicken Schal drüber, so wie hier mit meinem letztes Jahr gestrickten Drachenschal (da gibt es ja im Netz etliche Anleitungen). Die Baske habe ich auch vor ein paar Jahren selbst gehäkelt, aber ich kann den Ursprung nicht mehr herleiten, es war eine englische Anleitung bei Youtube.
Ich habe die dreiviertellangen Ärmelbündchen nicht mit Schlitz genäht, sondern wie ein normales Bündchen, gefiel mir  persönlich besser.
Ausschnitt, Saumbund und Armausschnitte habe ich wieder mit der Cover bearbeitet. An so schlichten Teilen mag ich die Covernahtverarbeitung besonders. Ich hoffe, mein "Einfachkleid" gefällt Euch. Ich denke, der Schnitt wird noch mal genutzt, weil ich das Kleid zur Zeit rauf und runter trage.




Und damit reihe ich mich wiedermal nach längerer Zeit in die Linkliste der MMMer ein, die heute sicher einiges mehr zu bieten haben, als so ein "Einfachkleid";-). Ich schau einfach mal rein, und wenn Ihr Lust habt, kommt mit!

Eure VerenaLandFisch