Freitag, 12. Juli 2013

Wenn viele Männer und natürlich auch einige tolle Frauen auf eine Holztonne zu Pferd einschlagen oder unser alljährliches Tonnenabschlagen

Am Sonntag ist es soweit: Tonnenfest in Wustrow
Dafür das Haus zu schmücken, wenn ein stolzer Reiter mit zur Familie gehört, ist dabei selbstverständlich. Seit drei Jahren reitet der liebste Gatte mit und schlägt auf das harte Holz und hofft natürlich auch in diesem Jahr auf die Königswürde. Wenn ich mir was wünschen dürfte, könnte das für uns noch ein paar Jahre dauern. Aber wie sagen die alten Mitglieder des Tonnenbundes immer: wer mitreitet, kann auch gewinnen....:-) Also lassen wir uns mal überraschen. Vorerst stehen morgen erst einmal die Vorbereitungen an, Kränze binden, Kuchen backen, Zelte aufbauen etc.. Sonntag wird es dann ernst und unsere sechsköpfigen Familie ist dieses mal komplett dabei. Übrigens, nicht dass das genähte nun zu kurz kommt bei diesem Post: ich habe auf drängendes Bitten des Liebsten eine Wimpelkette in den mecklenburgischen Farben genäht, also nix nur Mecklenburg-Vorpommern, sondern noch mal spezieller. Ich sage euch, das war kein Vergnügen, langweilig und stupide, außerdem der flutschige Fahnenstoff, igitt, den verabscheute die Maschine sofort. Aber was tut man nicht immer mal wieder für die Männer? Jedenfalls bin ich zufrieden, gehe aber auf keinen Fall in Serie :-).

Kommentare: