Mittwoch, 23. September 2015

Ihr glaubt, Ihr guckt nicht richtig?

Genau, das Dirndl an mir, das geht doch gar nicht. Ich wohne schließlich an der Ostsee. Was soll da "a Dirndl"? Und um ehrlich zu sein, wird es hier wohl auch kaum Gelegenheit geben, dieses tolle Kleidungsstück bzw. Ensemble tragen zu können, was wirklich sehr sehr schade ist.
Schon seit Jahren bewundere ich die wunderschönen Kleider und Kombinationen zum Oktoberfest. Nun sind wir in diesem Jahr zu einem Oktoberfest eingeladen, zugegeben, nicht wirklich in Bayern, aber wen stört das schon?;-)
Als ich das Probenähen des Dirndlschnittes "Anna" von "mondbresal" im Netz verfolgte, ein schönes Exemplar nach dem anderen entdeckte, stieg meine Lust, selbst eins nähen zu wollen, verbunden mit der Skepsis, ob mir so etwas überhaupt gelingen möge. Da Renate in ihrem Ebook aber alles etwas entspannt gestaltet, viele traditionelle Techniken vereinfacht hat, mit nicht weniger überwältigenden Ergebnissen, ist so ein einfaches Dirndl, wie ich es genäht habe, durchaus schnell und einfach umzusetzen.
Ich habe keine tradionellen Stoffe verwendet, auch wenn es mich reizt. Für's erste entschied ich mich für meine geliebten Punkte in preiswerten Baumwollstoffen und bin zufrieden. Einzig das Miederteil hätte ich etwas mehr verstärken können, aber wenn ich etwas umsetzen möchte, dann muss es ja immer gleich geschehen. Und wer mag da schon noch wieder extra auf eine dickere Einlage warten...? Auch die Dirndlbluse hat sich ganz fix nähen lassen und sitzt wirklich gut.
Die Frage meiner Tochter, ob sie nicht etwas kurz sei (geht ja nur bis kurz unter die Brust:-)), zeigte ganz deutlich, wie wenig ein Dirndl hier bekannt ist...
Mein Dirndl besteht aus drei Teilen: Kleid (Mieder mit angesetztem Rockteil), aus Schürze und Bluse. Im Ebook sind noch Miedervarianten und auch eine Blusenvariante mit halblangem Arm zu finden, also ein komplettes Dirndlrundumsorglospaket, nachdem auch oktoberfestunahängige Varianten möglich sind, finde ich persönlich sehr toll, weil mich das Mieder allein noch mal interessiert. Das ist dann auch bei uns im Norden im Alltag tragbar:-))).
So, und nun Schluss mit meiner wiederum langen Rede, Bilder will der Mensch doch sehen:



Ohne Schürze könnte man das Kleid auch tragen, deshalb ein Blick von hinten auf den großgepunkteten Stoff.

Die Schürze müsste ich ja eigentlich rechts binden:-)...

Ein richtig fluffiger Puffärmel.

An den Ausschnittrüschenkanten haben es sich noch Edelweißknöpfchen gemütlich gemacht, wenn schon, denn schon.

Raffung der Dirndlbluse.

Die Schnürung dient nur der Dekoration, ist ja die einfache Version und nicht so schwer zu nähen. 


Und damit verlinke ich mal wieder, nach Urzeiten, beim MMM! Schaut einfach vorbei, da gibt es immer die schönsten Kreationen von der Nähfront.
Eure VerenaLandFisch


Kommentare:

  1. Wow, was für ein tolles Stück ist das geworden. Absolut tragbar, auch wenn man nicht in Bayern wohnt :-) Inwischen gibt es doch überall Oktoberfeste. Auch bei uns im Rheinland, wo eigentlich eher Wein statt Bier fließt. Die Kombination der Punktestoffe finde ich sehr schön und das Kleid steht dir wunderbar. Vielleicht nicht ganz "traditionell", aber gerade das macht doch den Unterschied zwischen Masse und Einzelstück. Vielleicht sollte ich mir auch mal ein Dirndl nähen?
    Hoffentlich kannt du es noch ganz oft tragen.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Sieht toll aus!!!! Und das sag ich als echte Bayerin und 5-fache Dirndlbesitzerin ;-)
    So ein selbst genähtes Dirndl ist einfach etwas besonderes und ich finde es toll das du als Hamburgerin jetzt auch ein Dirndl besitzt! Ist dir wirklich gut gelungen und steht dir auch hervorragend! Viel Spaß beim Ausführen!

    Lieben Gruß
    NähKäthe

    AntwortenLöschen
  3. Total toll das Dirndl. Ich war letztes Jahr auch zu einer Geburtstagsfeier im Oktoberfeststil eingeladen und habe nur ein gekauftes Dirndl etwas aufgepimpt. So etwas habe ich mir einfach nicht zugetraut. Vielleicht findest du ja doch noch weitere Gelegenheit es anzuziehen.
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  4. Das Dirndl ist dir ganz hervorragend gelungen. Und für mich sind Punkte auch ein typischer Dirndlstoff.

    AntwortenLöschen
  5. Große Klasse! Beim Vorschaubild auf dem MMM Blog musste ich zweimal lesen, ob du das wirklich bist. Ein Dirndl auf dem Darß ist ja wahrlich nicht alltäglich. Schade, denn du schaust ganz entzückend damit aus! viel Freude bei der Reise und auf dem Fest! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Das Kleid ist einfach ein Traum und steht dir ausgezeichnet!
    Und lass dich nicht davon abhalten - das Oktoberfest heißt Oktoberfest weil es im Oktober stattfindet - und nicht weil es in Bayern stattfindet - somit darfst du dein Dirndl überall ausführen.

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ein sehr schönes Dirndl! Die Farbzusammenstellung gefällt mir gut!
    Es steht Dir sehr gut! Kompliment und liebe Grüße
    Carolin

    AntwortenLöschen
  8. Wow, so ein fesches Dirndl! Als Wahlbayerin kann ich das schließlich gut beurteilen ;) Die Farben strahlen richtig schön und den leichten Mustermix finde ich klasse! Eigentlich müsstest du es glatt noch auf dem richtigen Oktoberfest ausführen :)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  9. Als ich das dirndl gesehen habe (zufällig) erkannte ich gleich meinen Schnitt, aber dachte darin steckt eine Bayerin. Echt toll geworden.
    Übrigens war ich auch schon öfter auf dem Darß....wenn ich wieder mal so weit fahre, können wir ja ein kleines Oktoberfest veranstalten.
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hsallo Renate, das ist ja schön, dass du zufällig auf mein Blog gestoßen bist. Ich bin aber auch wirklich begeistert von dem Ebook! Lg vom Fischland;-)

      Löschen
  10. Vielen lieben Dank für Eure Kommentare, hab mich sehr gefreut! Schön, dass Ihr offenbar auch meiner Meinung, dass ein Dirndl nur für Frauen in Bayern viel zu schade ist;-). Lg Eure VerenaLandFisch

    AntwortenLöschen
  11. Hallo! Dein Dirndl ist wriklich schön! Ich finde es super und es ist überhaupt nicht kitschig! Mir gefällt es so sehr, sehr gut!
    Man sollte doch tragen können, was man will...
    LG Stefi

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Verena,

    Dein Dirndl ist klasse! Auch wenn Du an der Ostsee weniger Gelegenheiten hast es zu tragen, bist Du für den Fall der Fälle bestens gerüstet ;))))

    Auch ich habe "Anna" genäht... Ich wohne am Niederrhein, wo sich das Ausführen des Dirndls auch eher beschränkt ;)

    Deine Kombination ist super klasse!

    Liebste Grüße vom Schlottchen

    AntwortenLöschen