Sonntag, 14. August 2016

Melde mich zurück...

Es ist kaum zu glauben, aber nun ist auch der langersehnte Sommerurlaub bereits eine Woche Geschichte. Wieder einmal habe ich mich hier sehr rar gemacht und einfach mal alles etwas ruhen lassen.
Der Urlaub war für uns alle dringend nötig, natürlich sind zwei Wochen trotzdem immer viel zu kurz.
In der zweiten Urlaubswoche machten wir sechs uns auf in das schöne Riesengebirge (tschechische Seite), um dort zu wandern. So ganz waren die Kids anfangs nicht überzeugt ob des Gedanken an lange kräftezehrende Wanderungen durchs Gebirge. Ich denke, am Ende des Urlaubs waren aber alle sehr zufrieden und glücklich, dass wir uns dorthin zurückgezogen und die Natur genossen haben.
Wir wohnten in der Woche in einem kleinen Hotel nahe "Spindler Mühle", allerdings sehr viel weniger touristisch, so dass wir uns dort wohl fühlten. Bis auf einige Ausnahmen waren wir die einzigen deutschen Urlauber dort. Vorrangig tschechische und polnische Besucher finden dorthin, und wenn man bereit ist, sich ein wenig auf die dortigen Gepflogenheiten einzustellen (die Kellner oder Gastwirte sind schon mal so zu den Urlaubern, wie sie sich eben gerade fühlen;-)), dann kann man sich in dieser wunderschönen Gegend sehr wohl fühlen, einheimische Küche genießen und einfach wunderbar wandern.
Wir haben uns meist wandernd fortbewegt, aber bei sehr schlechtem Wetter musste sich auch mal das Auto durch die Berge quälen. Höhepunkt der Woche war unsere längste Wanderung zur "Schneekoppe". An diesem Tag hatten wir uns eine sehr lange Tour vorgenommen und entschieden uns aus Zeitgründen für den steileren Weg zur Bergkuppe. Ca. 100 Meter davor musste ich leider passen, da reichte meine Fitness nicht mehr, und wir hatten doch noch ein paar Kilometer Rückweg vor uns. Mika meckerte deshalb noch eine Weile darüber, aber Papa versuchte ihn, zu besänftigen ;-)...
Die Gegend rund um die "Schneekoppe" ist aber schon ein Hingucker für sich und hinterließ einen bleibenden Eindruck bei uns allen. Ein bisschen Sehnsucht nach den Bergen, im letzten Jahr waren wir ja in Österreich, bleibt immer. Im Winter gehts wieder hin, wenn die Männer ihrer neuen Skileidenschaft frönen.:-)
Und nun gibts ein paar Bilder von unserer Reise:

steil gehts ab auf dem Weg zur Elbquelle


im Riesengebirge war Pilz- und Blaubeerzeit

in Spindlermühle trafen wir "Rübezahl"

Steintürmchen in Masse, nicht geklebt, wie Mika vermutete:-)

die Kammwanderung zur Schneekoppe, mit Blick auf einen wunderschönen See auf polnischer Seite

kurze Rast mit genialem Ausblick auf die Umgebung und diesen beeindruckenden Felsen

die Masse drängelt sich zum Aufstieg zur Schneekoppe, und wir mittendrin...

ein letzter Blick auf dem Rückweg

an einer Quelle muss man immer kurz rasten

und ab jetzt gehts nur noch bergab, was ganz schön auf die Gelenke geht...

fast wieder im Tal angelangt, an einer wunderschönen Sommerblumenwiese vorbei 

Schön war's! Und ein bisschen hänge ich der Woche noch gedanklich nach. Das reicht noch ne Weile im Alltag! 
Eure VerenaLandFisch

Kommentare:

  1. Liebe Verena, da hattet ihr einen schönen Urlaub. Hier im Norden habt ihr nix verpasst, wettertechnisch sind wir noch im April...
    "Spindler Mühle", da war ich mal mit meinen Eltern, 1000 Jahre ists her, viele Erinnerungen habe ich nicht mehr daran, schön wars, rote Brause gab es und irgenwie haben wir laufend Knödel gegessen... Ein Krückstock/Wanderstock von "Spindler Mühle" hing noch Jahre später bei uns als Erinnerung im Flur... oje, ist das lange her. Drum um so schöner, heute Deinen Urlaubsbericht zu lesen :-).
    Also, Willkommen zurück an der Ostsee.
    Liebe Grüße von der Insel, Mandy

    AntwortenLöschen
  2. Ja, liebe Mandy, hier ist wirklich kein Sommer, aber das stört mich nicht, ich arbeite ja wieder, und im Moment scheint wenigstens mal die Sonne. Die rote Brause gab es überall vom Fass, sehr lecker! Und den Wanderstock hätte ich gut gebrauchen können. Vielleicht beim nächsten mal. Dir weiterhin eine schöne und erfolgreiche Saison auf Rügen! Alles Liebe Verena

    AntwortenLöschen