Donnerstag, 9. April 2015

Jerseyresteverwertung mit Pattydoo

Meine Stoffkiste beherbergt so einige Reste von diversen schönen Jerseystoffen, die nicht mehr für ein Shirt, einen Loop oder ähnliches ausreichen würden.
Ich trenne mich aber sehr ungern von solchen Schätzen, also habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, sie wirklich gewinnbringend in Szene zu setzen. Dank der lieben Pattydoo weiß ich nun, was daraus entstehen kann. Das Freebook "Eve" für ein Damenparty ist super. Der Slip ist einfach zu nähen, gut verständlich nach der angegebenen Videoanleitung zu arbeiten.
Nach dem vierten Slip habe ich nun auch die ideale Einstellung des Zickzacksstichs gefunden. Ebenso habe ich mit dem Doppeltransportfuß für meine Janome genäht (Premiere für mich;-)), Innennähte allerdings mit Overlock, was am besten funktioniert.





Hirsche verkehrt herum, typischer immer wieder auftretender Fehler von mir, grrr... Wird trotzdem getragen, weil es ja keiner sieht;-).

Ich mag übrigens am liebsten Knöpfe als Dekoration für das Vorderteil, deshalb gibt es keine Schleifchen.
Ich denke, es wird immer mal wieder ein neues Panty geben, denn der Jerseyrestevorrat reißt nicht so schnell ab.
Die sind definitiv nur für mich, also ab zu RUMS damit!
Eure VerenaLandFisch

Kommentare:

  1. Prima Resteverwertung! Mit Jerseyresten habe ich bisher noch kein untendrunter genäht, das wäre nochmal einen Versuch wert. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Very great post. I simply stumbled upon your blog and wanted to say that I have really enjoyed browsing your weblog posts. After all I’ll be subscribing on your feed and I am hoping you write again very soon!

    AntwortenLöschen
  3. Die sind ja süß! Auf die Idee Höschen zu nähen wäre ich jetzt wirklich nicht gekommen. Für dich, von oben betrachte sind die Hirsche doch richtig herum ;o)
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Verena, die Pantys sehen super aus. Das Schnittmuster habe ich ebenfalls schon entdeckt und werde es mir auch holen. Gleich mal nach Stoffresten schauen :-)
    Viele Grüße, Susanne

    AntwortenLöschen