Mittwoch, 18. Mai 2016

Ankerliebe

Wie in jedem Frühjahr packte mich auch in diesem Jahr die Leidenschaft für maritime Stoffe. Der Sommersweat, bei "Alles für Selbermacher" erworben, musste hier deshalb einziehen. Ich wählte als Schnitt "Carol" von Pattydoo, auf den ersten Blick aufgrund des weiteren Oberteils so gar nicht mein Geschmack gewesen, erwies er sich später als perfekter Schnitt für tolle Kleider für jeden Tag.
Ich habe inzwischen schon drei Kleider nach dem Schnitt genäht. Man kann zwischen kurzen, halblangen und langen Ärmeln wählen, und den Ausschnitt wie hier mit Bündchen oder mit Beleg verarbeiten. Den Beleg habe ich auch schon ausprobiert, sieht ebenfalls nett aus.
Da ich bekennende "Ösenhasserin" bin, und zwar, weil die bei mir sehr oft ausreißen, habe ich in der Taille zwei Knopflöcher genäht, das ist eine ideale Alternative. Kordel gab es hier ebenfalls wieder nicht. Darum habe ich die guten alten Schnürsenkel eingezogen.






Und damit verlinke ich mein neues Kleid beim MMM und schaue mal, was da heute so los ist. Wenn Ihr Lust habt, kommt einfach mit.
Eure VerenaLandFisch



Kommentare:

  1. Gefällt mir super Dein Ankerkleid!!!
    Mit Ösen habe ich auch so immer meine Probleme. Vor allem, wenn es nix wird, ist die ganze Arbeit umsonst gewesen.
    Tolle Alternative mit den Knopflöchern, merke ich mir mal :-))
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Dein Maritimes Kleid sieht toll aus und ist für den Sommer perfekt.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  3. Mit dem Schnitt habe ich auch schon geliebäugelt. Deine Variante gefällt mir super!
    LG Quintilia

    AntwortenLöschen
  4. Das ist aber ein schöner Schnitt, den kannte ich noch garnicht. Danke fürs Zeigen.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen