Sonntag, 29. Dezember 2013

Rückblick auf die verflixte 13

Ich blicke auf ein dreiviertel Jahr Bloggen und auf ein unglaublich ereignisreiches Jahr zurück, vielleicht auch auf mein persönliches Wendejahr. Ich versuche mich, kurz zu fassen, denn all das, was ich privat und beruflich in diesem Jahr erlebte, kann ich gar nicht aufschreiben, da platzen Euch die Hirne... vielleicht schreibe ich mal ein Buch:-)) Es war das Jahr, das mich an meine persönlichen Grenzen brachte und mir dabei den Sinn des Lebens bzw. meines Lebens noch mal neu verdeutlichte. So schlecht ich mich am Anfang des Jahres auch gefühlt habe und ich mir weiß Gott nicht vorstellen konnte, wie ich wieder ich werden würde, so glücklich kann ich jetzt diese Worte schreiben. Da waren Ängste um die eigene Gesundheit, das berufliche Sein, die Sorge und das Bangen um den liebsten Menschen und auf der anderen Seite die Chance, alles neu zu überdenken. Und ich habe überdacht, es hat sich gelohnt und mir viel Zufriedenheit in mein/unser Leben gebracht. Jetzt glaubt bloß nicht, dass hier nun immer alles nach Friede-Freude-Eierkuchen aussieht. Jeder, der eine Familie hat, weiß, dass die Aufregungen nie enden... Nähtechnisch war es ein unwahrscheinlich erfolgreiches Jahr, ich habe viel Zeit für mein Hobby aufwenden, mich und viele Lieben damit erfreuen können. Ich habe das erste mal für einen kleinen Markt genäht. Es war ein Erlebnis, keine Frage, aber die Freude am Nähen hielt sich in Grenzen, denn ich bin nicht der motivierte "ZehnmaldasgleicheNäher". Trotz allem war es ein schönes Erlebnis, nicht zuletzt durch die erfahrene Wertschätzung Anderer. Für mich habe ich das ein oder andere Teil genäht, da muss ich jetzt mal wieder etwas mehr Zeit investieren. Ich habe regelmäßig am MMM teilgenommen, was mir extrem viel Spaß gemacht hat. Wenn auch nur virtuell, lernt man die unterschiedlichsten Nähfreaks kennen und freut sich über jeglichen Austausch. Mein Nähreich in unserem Haus wächst stetig und sorgt bei jedem Blick dorthinein für ein kleines zufriedenes Grinsen, da kann der Tag noch so stressig und unmotivierend gewesen sein. Ihr seht, es geht mir gut und ich freu mich auf 2014, aufs Leben, Arbeiten, Lieben und aufs Bloggen!
Übrigens habe ich zu Weihnachten einen ganz lang gehegten Wunsch erfüllt bekommen, eine digitale Spiegelreflexkamera.
Sie ist ein Traum, passt gut zu meinen tollen Maschinchen und darf sich nun auf eine Stufe mit den anderen Schätzen stellen, welche ich nur zu gut hüte. Um sie in Zukunft auch wirklich zu nutzen, habe ich mich nach einem geeigneten Schnitt umgesehen und habe mir die "Fotobella" bei Farbenmix ausgesucht. Es wird ein aufwendige Projekt werden, viele Einzelteile, aber das hat das gute Stück auch verdient. Nun kommt alle gut in das Neue Jahr! Eure VerenaLandFisch

Kommentare:

  1. Liebe Verena,
    da hast Du ja wirklich ein sehr bewegendes Jahr hinter Dir! Es freut mich, dass Du nun optimistisch ins nächste hineinblickst! Ich wünsche Dir alles Liebe und nicht nur viel Freude beim Nähen, sondern auch beim Fotografieren - hast eine supertolle Kamera bekommen!
    Liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsch dir ein ruhigeres Jahr 2014 aber nicht minder anregend, spannend, herausvordernd. Prosit!

    AntwortenLöschen