Dienstag, 6. Januar 2015

Ein Huhn in geselliger Runde

Wenn der Mann schon mal einen Wunsch in meine DIY-Richtung ausspricht, versuche ich, es ihm meinen Fähigkeiten entsprechend zu erfüllen. Kurz vor Weihnachten waren wir auf Besuch bei Schwägerin und Schwager. Beim morgendlichen Frühstück fielen wieder mal die lustigen kitschigen Eierwärmer auf, mit denen meine sehr moderne Schwägerin ihre Frühstückseier wärmt. Nun wollte Mann doch bitte auch welche, und zwar in Hansafarben..., ach du meine Güte!
Brav habe ich versprochen, mal zu schauen, was da so geht und was die Wollekiste hergibt, denn extra Wolle wollte ich nicht besorgen. Über Youtube bei "sevilart"  (sie hat drei kleine Videos ins Netz gestellt, in denen die einzelnen Schritte bestens beschrieben werden) wurde ich fündig und entschied mich fürs klassische Huhn. Garn hatte ich nun noch in weiß und marineblau, also nicht ganz Hansa, aber doch fast. Innerhalb von zwei Abenden entstand dann hier eine Hühnerfamilie. Das große Huhn sieht zwar toll aus, war mir dann aber doch zu viel des Guten, so dass ich die anderen etwas simpler gehäkelt habe. Zusammen sehen die sechs nun wunderbar auf unserem Frühstückstisch morgens aus. Wer hätte gedacht, dass ich mal kitschige Eierwärmer häkele? ;-)


 

 

 

 

 
Und nun ab damit zum Creadienstag diese Woche!
 

Kommentare:

  1. Liebe Verena- die sind ja ganz wunderbar gelungen! Und das schönste Huhn ist sicher für den allerliebsten Ehemann?! Ich bin über RUMS auf Deinen Blog aufmerksam geworden und dachte nun: Hansa? Schau doch mal, wo sie wohnt... Gar nicht so weit weg; ich komme aus Kessin bei Rostock und wir fahren immer wieder gerne nach Wustrow. Die Welt ist klein! Liebe Grüße, Beatrice

    AntwortenLöschen
  2. Die Hühnerschar ist ja wirklich zuckersüß!!!
    ... und die Hansafarben passen perfekt zu den tollen Bechern.. :-)
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Ja, das mit den Bechern war beabsichtigt:-). Lg Verena

      Löschen