Montag, 13. Januar 2014

Schwimmunterricht- wohin mit der nassen Badehose?

Ja, man könnte die glitschigen Teile schnöde in einer Tüte verstauen. Aber das ist dem Hobbyschneiderlein doch nichts. Und da ich im Sommer das Recyclen von Plastiktüten durch Schmelzen mit dem Bügeleisen entdeckt habe, was schon von vielen vor mir wunderbar in Szene gesetzt wurde, kam mir die Idee. Ich hatte diese kleinen Taschen mal auf einem Blog gesehen und war hin und weg von der Schnelle, in der so ein Exemplar entsteht. Also nix wie ran, ein paar Tüten der letzten Shoppingtouren rausgekramt und schon ging's los. Na, erkennt Ihr vielleicht die Ursprungsmarken wieder? Gerade die Orangene erinnert mich an ein tolles Geschäft, in dem ich immer was finde für unsere Kids;-). 

Kommentare:

  1. Ich hab mich über die Schmelzerei noch nicht drübergetraut. Die Tascherl wären hier auch sehr von Nöten...

    AntwortenLöschen
  2. ein guter Platz für nasse Schwimmsachen...

    Liebe Grüße
    Petronella

    AntwortenLöschen
  3. SEHR viel hübscher als eine olle Plastiktüte! ;-)
    Liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Verena,
    toll, dass du auch mitmachen wirst! Verlink doch jetzt schon in der STarterliste. Ich werde für die weiteren Fortschrittbilder nach einer neuen Möglichkeit suchen um es allen zugänglich zu machen. EInige haben ja keinen Blog...
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen